ECHO – Roman

Raul Ascher

„ECHO“ – Roman (in Arbeit)

Status: –  523 Seiten

Philosophischer Roman – Genre Phantastische Literatur

kaslovski Earth Picture

 

Traum und Wirklichkeit überschneiden sich. An diesem Punkt steht „Hangar“. Er lebt in einfachen Verhältnissen allein und zurückgezogen am Stadtrand von Budapest und leidet schon seit Kindesbeinen an unter Alpträumen. Er wehrt sich gegen diese exzessiven Träume, schon immer. Diese haben ihm den Zugang zu einem konventionellem Leben verbaut. Weder sieht er eine Zukunft für sich, noch hegt er Hoffnung, das seine Träume eines Tages verschwinden könnten. Sein stetig wachsendes Leid erschafft synchron dazu, immer gewaltigere Träume, in denen irgendwann schattenhafte Wesen anfangen, sich auszubreiten.

Um dem ein Ende bereiten zu können, muss Hangar tief in eine Traumwelt hinein, die grausig, grausam, düster und herzlos ist. Dort macht er sich auf, zu einem geheimnisvollen Ort, an dem alles, zu irgend einer unbestimmten, vergangenen oder vielleicht einer zukünftigen Zeit, einmal seinen unheilvollen Anfang genommen hatte oder nimmt.

***

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s