Lothar Böhm – About

What I am: Maler – Autor – Gestalter – Musiker – Sternenkoch

cropped-augen2.jpg


  • Unter meinem Maler-Pseudonym „KASLOVSKI“ bin ich im Lexikon „Surreal“ vertreten – „Die 1000 bedeutenden Surrealisten“ vom Herausgeber Gerhard Habarta in Zusammenarbeit mit dem Museum der Phantastischen Künste Wien.
  • 2007 Kulturpreis der Stadt Fürth 2007, welchen ich aus privaten Gründen ablehnte.
  • Veröffentlichung des Romans „Triebsand“ (Kriminalroman) im Wiesenburg Verlag unter meinem Autoren-Pseudonym „Raul Ascher“ 
  • Aktuell – Roman (Fantas/Horror/Science Fiction) „HANGAR“ –  Über die Unpässlichkeit der Seligkeit“ – Cowriting mit der Autorin Stefanie Kuschill – In Arbeit.
  • Seminargeber, Coachings, Workshops, Kurse und Vorträge
  • Illustrationen für Literatur und weitere Medien. Hier arbeite ich als KIF Studio (Kaslovski Ink Factory)
  • Studium der Kunst, Bühnenmaler Städtische Bühnen Nürnberg (Staatstheater),
  • Bühnen und Kulissen für Unternehmen, Messe und Theater
  • Zahlreiche aufregende Kunst/Kultur-Projekte und Ausstellungen im In – und Ausland
  • Aktuelles Lieblings-Projekt: KALTSCHER (fränkisch spoken: „Culture“) – Projekt – und Event-Galerie
  • Eventküchenmaestro- auf Anfrage für öffentliche und private Veranstaltungen.
  • Aktuelles Bandprojekt: (Songwriting und Gitarre) „CABBAGE STRATEGY“ (Teil des „EARTH-Projects)
  • Weiterführende Infos über mein aktuelles Schaffen über den entsprechenden Button auf der Startseite

„Mein künstlerisches Talent, gepaart mit meinem persönlichen Interesse nach Erkundung der Grenzbereiche meiner „schaffenden“ Persönlichkeit, führten mich – bedingt durch meine nonkonformistische Haltung zur gängigen Auffassung eines „Malerlebens“, an unterschiedliche Bereiche künstlerischer Ausdrucksform. Das alles passt mir wie ein Maßanzug.“


Initiator, Gründer und Betreiber von (Auswahl): 

Logoartoz Galerie und Kunstmanagement

PostkantineGründungen und Initiator (Zusammenfassung)

Galerie artoz, artoz Kunsthaus, Kunst in der Mälzerei Weißenohe – „Kunstfest Weißenohe“, Kofferfabrik – Kneipe, Bar und Galerien/Forum für Kunst und Begegnung, Platzierung freies Theater in Fürth (DWARD/TKKG), Galerie ZAK – Betreuung der Sammlung Kleine Gunk (Afrikanische Kunst), artoz media – Galerie, Kunstpräsentation in Unternehmen (Galerist Schwan Stabilo), Postkantine (Ansbach/Eventlocation), Brockovski_0 (Galerie/Bar),  KIF-Studio (Illustration), KALTSCHER,  Klup 81, u.a.


Staffelei

Berichte (Auswahl)

„Kunsthandel“ – Bayerischer Landtag – Dr. Thomas Jung

Info_Dschungel_2 –  Info_Dschungel_1 – IHK-Magazin

Reihungen – Fürth-Dachau-Terrarossa – Zak_Artikel – Polizeichnung


jk_1

Junge Kunst – Kunstzeitschrift – Bericht PDF

„Arbeitsverlauf“

Studium der Malerei

Ausbildung zum Bühnenmaler, Städtische Bühnen, Nürnberg

Ausstellungen national und international – Moderne Kunst – und zur Erhalt der „Freiheit“, Auftragsarbeiten für Galerien – Viele Arbeiten im Stil der „Alten Meister.

Hier ein zeitlich unsortierter Bildermix aus unterschiedlichen Schaffensbereichen

Bis `95 ca. 30 Einzel – und Gruppenausstellungen und Projekte. Seit Mitte der 90er Jahre Ausstellungen unter anderem unter dem Künstler-Pseudonym Kaslovski

Initiator zahlreicher Kunstprojekte und Ausstellungskonzepte.

Buchprojekte u.a. „Mullogs“ – Text und Illustration.Fantasie-Roman „HANGAR“ (aktuell),  Roman „Triebsand“ – Roman, Bandprojekte „Kaslovski lebt“, FREUDEMAN, Autumn und CABBAGE STRATEGY (aktuell) u.a. Begründer der Kunstplattform „artoz“ Freischaffender Künstler (seit ’87)

Galerist und Kunstberater, Galerie artoz & Galerie ZAK (seit Okt ´05 beendet), Übernahme der Galerie ZAK, Sammlung Kleine-Gunk (03) aus Neugierde, Galerist der Firma Schwan-Stabilo – neue Präsentationsform für Kunst in Zusammenarbeit mit einem Unternehmen erarbeitet (seit 00) Gründer von artoz-media, Idee, Konzept und Organisation (00) Gründer und Vorstand des Fürther Kunstvereins Ost e.V. (98-01)

Gründer und Betreiber der Kofferfabrik (September `92), „Forum für Kunst und Begegnung“, Fürth (bs 2001), Gründer und Galerist der Galerie Brockovski, Fürth (97-01) Gründer des Kulturkammergut, Fürth (97-01) Anstoß zur Wiederbelebung des Kulturring C (97) Gründer des Klup 81 (Künstlervereinigung) Fürth,


Eine Auswahl aus ca. 60 von ihm betreuten Ausstellungen und Projekten (unter Verzicht einer Aufzählung eigener Ausstellungen und Namensnennung von Künstlern der unterschiedlichsten Galerienkonzepte und Ausstellungen):

Initiierung und Organisation verschiedener Kunstfestivals:

Planung und Ausführung des Projekts „Europa in Fürth“ 02 – 28 Künstler aus 11 Ländern an 10 verschiedenen Ausstellungsflächen, inkl. Programm

Planung und Ausführung des Kunstfests Weißenohe 99 - Ausstellungen in den ehemaligen Räumen des Klosters Weißenohe - inkl. Kunst Rundwanderweg - Planung und Ausführung des 1. Fürther Kunstspektakels95, Festival mit Aktionen, Musik, Performances und 1. Kunstmarkt auf dem Gelände der ehemaligen Bermas Kofferfabrik und der Königswarterstrasse – Initiierung und Organisation von Kunstausstellungen in öffentlichen Gebäuden.

„Europa in Fürth“, Künstler der Länder Österreich, Italien und Ungarn, Amtsgericht Fürth 02

„Europa in Fürth“, Künstler aus Deutschland, Logenhaus der Freimaurerloge W.u.F., 02

„Blaupausen“, ArtQ – „Sofabilder“ (u.a. Universität Heidenheim, Galerie Brockovski)

Curriculum Vitae, regionale Künstler aus Deutschland, Künstler aus Italien und Mexiko, Amtsgericht Fürth, 01, Kunst zu Gericht, Ausstellung im Amtsgericht Fürth, (altes und neues Gebäude), Ausstellung regionaler, Künstler, 00

Polizeichnung,Ausstellung regionaler Künstler, Polizeidirektion

Idee und Konzeption verschiedener Ausstellungsprojekte (Auswahl)

„KunstImpulse, EuromedClinic Fürth 04

ArtQ, University of Cooperative Education, Heidenheim 04

Potentials, Galerie artoz, 03

Sequenze, Terra Rossa, Italien, 02

Dialog, KVD Dachau 02

Reihungen, – Reiseprojekt – KVD, Dachau 02, Terrarossa / Italien, Freimaurerloge Fürth

Expo Hannover (Uslar) 00

1000 Meisterwerke, I-III, 95-00, Fürth

Idee zu Projekt „Galeretzgerei“ 99

Metamorph, Konzept einer wachsenden Ausstellung, Fürth 99-00 Postkantine Ansbach

2005 – Gründung von „artoz Kunsthaus

2008 – 2013 – Rückzug aus der Kulturarbeit – Kauf eines Hauses auf dem Land – Pflege der Malerei und Auftragsarbeit. Ab 2013 Auftragsarbeiten, Arbeit an Roman(en) (Siehe Raul Ascher) u.e.m – 2014/15 – Postkantine – Location

2016/17 – Umsiedelung nach Fürth – Umbau/Renovierung einer ehemaligen Druckerei zu einem Veranstaltungsort.

Roman „Triebsand“ – veröffentlicht im Wiesenburg Verlag, präsentiert auf der Leipziger Buchmesse –  März 2017, Startschuss des Projekts „KALTSCHER“ –  mit Lesung, Konzert und Ausstellung – Im Fokus: Pflege der Malerei und der Zeichnung Themen: Umwelt, Flora, Fauna, Tierwelt, Leben/Zeit.

Aktuell: „EARTH“-Projekt – Malerei, Illustration, Buch, Musik, Theater, Lesung und Schauspiel

WELCOME!

2 Kommentare zu “Lothar Böhm – About

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s